17.07.2019

KNS Podcast #14 – Ist Klimaschutz-Aktivismus Extremismus?

Der Konflikt um den Hambacher Forst und die Klimastreik-Bewegung „Fridays For Future“ haben das Thema Öko-Aktivismus in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Das Thema erhitzt auch deswegen die Gemüter, weil manche Aktivisten auch Sabotage und Sachbeschädigung als Mittel nutzen, um Aufmerksamkeit zu erlangen.

In Folge 14 des KNS Podcasts diskutieren Malte Roschinski, Yan St-Pierre und Florian Peil, wo die Grenze zwischen Aktivismus und Extremismus/Terrorismus im Klimaschutz verläuft; ob die Aktivitäten von Bewegungen wie „Ende Gelände“ oder „Extinction Rebellion“ als terroristisch einzustufen sind; und welche Trends sich in der Szene abzeichnen. Die Einordnung wird weiter erschwert durch das breite politische Spektrum, aus dem die Aktivisten und Täter stammen, und das sowohl linke & linksextreme Bewegungen als auch rechts-esoterische Gruppen umfasst.

Sie können Ihre Fragen und Kommentare auch auf Twitter direkt an @KNSBerlin stellen und den Podcast über soundcloud, spotify, itunes, Deezer und Up day’s earli podcast laden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.